Kalt von unten? Schnee von gestern!

Wussten Sie, dass bis zu 15 % der Heizenergie eines Einfamilienhauses über eine ungedämmte Kellerdecke „flöten gehen“ können? Als wären die eiskalten Böden im Erdgeschoss nicht schon unangenehm genug.

Deutsche Rockwool

Dabei ist Abhilfe leichter als geahnt und kostengünstiger als befürchtet: eine Kellerdeckendämmung! Sie hat sogar tolle Zusatzvorteile, vor allem Brand- und Schallschutzeffekte. Wenn Sie nicht wissen, wohin mit dem Schlagzeug Ihres Sohnes – Ihr neu gedämmter Keller schluckt sogar den „Lärm“ der ganzen Band!

Wenig Einsatz, viel gespart

Experten gehen davon aus, dass sich durch die Kellerdeckendämmung eines typischen Wohngebäudes aus den 1950er- oder 1960er-Jahren bis zu 6,- € Energiekosten pro m2 gedämmter Fläche und Jahr einsparen lasen (bei einem angenommenen Heizölpreis von 0,80 € / l) Entsprechend schnell hat sich eine nachträgliche Kellerdeckendämmung amortisiert, zumal die Montage vergleichsweise schnell und einfach umzusetzen ist.

Rohrleitungen kein Hindernis

Und wenn Rohrleitungen unter der Kellerdecke verlaufen? Hier gilt: Erst die Rohre, dann die Fläche dämmen. Die Energieeinsparverordnung (EnEV) schreibt ohnehin vor, alle warmwasserführenden Leitungen zu dämmen. Gut zu wissen: Clevere Systeme der Industrie verknüpfen Rohrleitungs- und Kellerdeckendämmung. Ist der Platz zwischen Rohrleitung und Kellerdecke groß genug, empfiehlt sich die Ummantelung der Rohrleitungen mit so genannten Rohrschalen, die über die Leitung geschoben und mit einem Klebeband geschlossen werden. Danach werden die Deckendämmplatten zugeschnitten und stumpf an die gedämmten Rohrleitungen gestoßen.

Steinwolle punktet an der Kellerdecke

Dämmen Sie die Kellerdecke in der Fläche mit voller Dämmdicke von z.B. 120 mm, und bauen Sie in den Bereichen oberhalb der Rohre entweder dünnere Dämmplatten ein oder schneiden Sie die 120 mm dicken Platten auf die passende Dicke zu. Hier punkten leistungsstarke Dämmlösungen aus Steinwolle – denn sie lassen sich spielend leicht verarbeiten. Weiterer Vorteil: Steinwolle ist nicht brennbar und wirkt einer Ausbreitung des Feuers entgegen. Lagern Sie alte Möbel, Feuerholz oder Reifen im Keller, gewinnen Sie im Falle des Falles wertvolle Zeit für Gegenmaßnahmen.

Verarbeitungs-Tipp

Mit einem einfachen Fuchsschwanz lassen sich SteinwolleDämmplatten auf Maß bringen. So kann die Dämmung einfach über die Rohre geschoben und an die Decke geklebt werden. Für Kabel oder sehr dünne, bereits gedämmte Rohrleitungen schneiden Sie einfach Aussparungen in die Kellerdeckendämmplatten.