Naturzäune für den Garten

Sie wünschen sich bei der Gartengestaltung natürliche Materialien? Dann ist ein Naturzaun eine gute Idee. Die nachhaltigen Rohstoffe unterstreichen die natürliche Optik Ihres Gartens und sind durch den biologischen Eigenschutz bei der richtigen Pflege sehr langlebig und umweltverträglich. Durch den Einsatz von Naturzäunen werden die Ressourcen der Natur bewahrt. Auch Sichtschutzmatten aus Weide oder Bambus fügen sich natürlich in den Garten ein und schützen gleichzeitig die Privatsphäre. Jetzt mehr erfahren!

Naturzäune & Staketenzäune

Staketenzaun - die natürliche Alternative zum Lattenzaun

Staketenzäune zeichnen sich dadurch aus, dass sie statt aus Holzbrettern aus länglichen Holzstangen bestehen. Diese Stangen können entweder quadratisch oder rund sein. Bei den meisten Staketenzäunen sind die einzelnen Staketen durch Draht verbunden. Dadurch kann man sie leicht aufrollen und der Zaun kann sich dem Gelände flexibler anpassen. Als Materialien werden für Staketenzäune häufig Kastanien-, Robinien-, oder Haselnussholz verwendet.

Sichtschutzmatten aus Weide, Bambus oder Schilf

Eine Alternative zum normalen Gartenzaun stellen Sichtschutzmatten dar. Sie gibt es in verschiedenen natürlichen Materialien wie Weide, Schilf oder Bambus – für das einfache und flexible Verwenden im Garten. Dank verschiedener Höhen lassen sie sich zum Schutz der Privatsphäre, aber genauso zum Unterteilen des Gartens verwenden. Die natürlichen Materialien fügen sich harmonisch in den Garten ein und verleihen Ihrem Garten das gewisse Extra.