„Grundlagenarbeit“ zahlt sich aus

Permanente Feuchtigkeit im Kontakt mit Bauplatten, Isolierungsmaterialien oder gar Mauerwerk – das geht gar nicht! Professionelle Abdichtungsarbeit ist Pflicht. Und die beginnt schon unterhalb der Fliese- und Plattenebene.

Vor dem Verlegen von Fliesen und Platten muss der Untergrund sorgfältig abgedichtet werden. Komplett sortimentierte Abdichtungssysteme führender Hersteller helfen. Sie bestehen u. a. aus Fliesenklebern, Fugmaterialien, Fugendichtstoffen, Dichtbändern, Dichtmanschetten und garantieren höchste Zuverlässigkeit bei der Abdichtung. Die Verarbeitung scheint einfach, so dass sich viele Bauherren selbst an dieser Aufgabe probieren. Dennoch empfehlen wir die Verarbeitung durch einen Profi, denn Ausführung und die Kombination der Massen und Materialien braucht Erfahrung. Zuviel steht auf dem Spiel, wenn etwas „schief“ geht – Materialkosten und Durchfeuchtungen drohen.

Glätten, spachteln, ausgleichen

Auch dort, wo sich keine Fliesen im Bad befinden, sollten die Oberflächen makellos sein. Mit dispersionsgebundenen Leichtund Flächenspachteln können Sie Decken und Innenwände aller Art glätten und spachteln – Beton, Porenbeton, Putz, Gipskarton und Gipsfaserplatten. Vorteil: Die Arbeiten mit diesen Massen gelingen schnell, in hohen Qualitätsstufen und in erstaunlich dünnen Schichten. Für höchste Flächenqualitäten eignen sich spezielle Rollspachtel, die aber auch von Hand und im Airless-Verfahren aufgetragen werden können. Ein abschließender Schliff macht das Oberflächen-Ergebnis perfekt.

Privater Wellnessbereich

Bäder zu Wellness-Oasen! Wer seinem Bad buchstäblich mehr Platz im Leben einräumen will, kommt an speziellen Maßnahmen zum Feuchteschutz nicht vorbei. Beispiel: Dampfduschen, die inzwischen sogar als leicht zu installierende Standmodelle erhältlich sind. Innovative Hybridfugensysteme dichten die Wände ringsherum zuverlässig ab, denn sie vereinen die besten Eigenschaften eines EpoxidharzFugenmörtels mit denen eines zementären Fugenmörtels. So erfüllen Sie auch höchste Hygieneanforderungen im privaten Sauna- und Wellnessbereich. Auch wenn Sie häufig reinigen und desinfizieren – die äußerst robusten Fugen halten dicht!

Schneller fugen, schöner baden

Schnelle Baufortschritte und brillante Fugenarbeit im Bad widersprechen sich nicht. Zwar können sich die Anforderungen an die Fugenarbeit von Baustelle zu Baustelle ganz erheblich unterscheiden. Je cleverer aber das Fugenprogramm, desto besser kann sich Ihr Fliesenleger auf die individuellen Anforderungen Ihres Badprojekts einstellen – Voraussetzung für optimale Baufortschritte bei höchster Qualität. Von der Grundierung über Bodenausgleichsmassen und Kleber bis hin zu unterschiedlichen Fugenmörteln in verschiedenen Farben – mit den perfekt aufeinander abgestimmten Produkten aus den Baukästen der Hersteller bringt Ihr Handwerker Sie auf die sichere Seite.

Fliesen und Platten perfekt auf Linie

Erst eine gelungene Verfugung bringt die Schönheit von Fliesen und Platten, Mosaik, Naturstein oder Klinkern zur Geltung. Umgekehrt gilt: Unsaubere Fugenarbeit kann auch die schönsten und teuersten Plattenbeläge ruinieren – denn was am Ende zählt, ist der harmonische Flächeneindruck. Dabei spielt auch die Fugenfarbe eine Rolle. Kontrastierungen von Fugen und Fliesen erzeugen völlig andere Effekte als eine optische Angleichung. Auch die Fugenbreite wirkt am Gesamtbild mit. Allerdings kommt es hierbei auch auf bautechnische Erfordernisse an. Denn in erster Linie gilt: Fugen dienen dem dauerhaften Werterhalt Ihres schönen neuen keramischen Belags. Und die größte Kunst der Fuge besteht in hoher Flankenhaftung und erstklassiger Oberflächenhärte.

Universalsysteme für alle Fälle

Nicht immer benötigt man Spezialisten. Die Verarbeitung moderner Allround-Systeme ist einfach und komfortabel, selbst auf jungen Zementestrichen punkten diese Fugen mit höchster Verlegesicherheit und Haftkraft. Noch ein Vorteil: der Fliesenbelag lässt sich immer bestens reinigen und bleibt hygienisch, ohne dass die Fugen darunter leiden – ein deutliches Plus für die Wohngesundheit.

Für Flächenbilder, die begeistern

Mit speziellen Systemvarianten stellt Ihr Fliesenleger sicher, dass Feldbegrenzungs- oder Bewegungsfugen keinen störenden Einfluss auf die Harmonie des Fliesenspiegels nehmen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: ästhetisch anspruchsvolle Fliesenbeläge unabhängig von der Raumgeometrie. Bewegungsfugen sind harmonisch in den Fliesenspiegel integriert.

Wand und Boden in einem? Aber sicher!

Im Bad können Boden- und Wandfliesen bequem und zuverlässig mit einem System verlegt werden. Haft- und Schutzgrundierungen bereiten Wand und Boden vor, dann folgen Bodenausgleich und Bodenspachtelung. Ausgleichsmörtel ebnen Wände. Spritzwasserzonen, Wasserzuleitungen, Mischbatterien und Wand-Bodenanschlüsse werden mit wasserdichten, flexiblen Dichtsets abgesichert.

Für großes Kino an der Wand!

Großformatige Fliesen und Platten – ein Dauertrend! Ihr geringer Fugenanteil lässt Wände und Böden wie aus einem Guss erscheinen, hoch elegant. Aber auch eine Herausforderung für die Kleber und Mörtel. Denn die bis zu Kantenlängen von 300 x 100 cm messenden Platten haben oft nur noch eine Stärke von 3 bis 11 mm. Ihre Verlegung verlangt entsprechend Höchstleistungen – vom Verarbeiter wie von den Spachtelmassen. Hightech-Kleber erlauben eine nahezu vollflächige, hohlraumfreie und „bombenfeste“ Einbettung – ohne lästiges Fließbettverhalten.

Sicherheit am Boden

Werden großformatige Fliesen und Platten auf Calciumsulfatestrich verlegt, muss auch der Estrich vor Feuchtigkeit aus dem Verlegemörtel geschützt werden. Auch hierfür gibt es Spezialisten. Sie binden das Anmachwasser schnell und vollständig, sodass es nicht in den Estrich eindringen kann.

Fugenkunst mit Farbeffekten

Farbige Fugen bestimmen mit über den Eindruck, den das fertige Badzimmer macht. Epoxidharz-Fugenmörtel zum Beispiel ist in vielen Farben erhältlich – ein sehr leicht zu verarbeitender, säurebeständiger, emissionsarmer Baustoff mit gutem Abwaschverhalten und hoher Beständigkeit gegen Bakterien und anderen Mikroorganismen. Die Farben des Mörtels werden auf Basis von coloriertem Quarzsand hergestellt und überzeugen durch eine hohe Alterungsbeständigkeit. Faszinierend: auf die Designs und Farben der aktuellen Glasmosaike und Großformate abgestimmte Fugen, optional sogar mit glänzend metallischer Effekten.

Trittschalldämmung auch im Bad

Ärger wegen Lärm im Haus? Polyurethanmatten mit Filzbeschichtung stellen den Familienfrieden wieder her. Die Matten dämmen den Trittschall um bis zu 14 dB. Die Montage ist verblüffend einfach: Die Matten lassen sich mit einem Messer zuschneiden, passgenau für jeden Winkel, bevor sie auf den Untergrund geklebt werden. Gut zu wissen: Auch die Entkoppelung ist damit geschafft. Wie ein Puffer schützt die Matte das Fliesenbett vor eventuellen Spannungen im Untergrund – und damit die Fliesen vor Sprüngen und Rissen